Humans, Media Library, Painting, Plants

VIDEO: Curator Talk with Stephan Kemperdick

Stephan Kemperdick is curator of Early Netherlandish and Early German Painting at Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin in Berlin. The talk took place on Nov 4, 2020 in the framework of 4A_Lab Online Seminars.

4A_Lab

Stephan Kemperdick is curator of Early Netherlandish and Early German Painting at Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin in Berlin. The talk took place on Nov 4, 2020 in the framework of 4A_Lab Online Seminars.

Stephan Kemperdick studierte 1983-87 Bildende Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf, ab 1987 Kunstgeschichte in Bochum und an der Freien Universität Berlin. Magister 1992; Promotion mit einer Arbeit über den Meister von Flémalle 1996. Arbeitete 1999-2002 am Städel Museum, Frankfurt, 2003-2004 an einem Katalog altdeutscher Malerei an der Gemäldegalerie Berlin. 2005-2007 Konservator Alte Meister am Kunstmuseum Basel, seit 2008 Kustos für altniederländische und altdeutsche Malerei an der Gemäldegalerie Berlin.

Kurator und Mitkurator verschiedener Ausstellungen, u. a.: Das frühe Porträt. Bildnisse aus den Sammlungen des Regierenden Fürsten von und zu Liechtenstein und dem Kunstmuseum Basel, Kunstmuseum Basel 2006; Hans Holbein d. J. Die Jahre in Basel, Kunstmuseum Basel 2006; Der Meister von Flémalle und Rogier van der Weyden, Städel Museum Frankfurt u. Gemäldegalerie Berlin 2008/09; De weg naar Van Eyck, Museum Boijmans Van Beuningen, Rotterdam 2012/13, Der Genter Altar der Brüder van Eyck in Berlin. 1820-1920, Gemäldegalerie Berlin 2014/15; Holbein in Berlin, Bode-Museum Berlin 2016; Jean Fouquet. Das Diptychon von Melun, Gemäldegalerie Berlin 2017/18.